Beratungsanliegen

Generell können Sie mit Allem in die Praxis kommen, was Ihnen Beschwerden macht, oder gerne anfragen, ob eine homöopathische Behandlung in Ihrem Fall aus meiner Sicht angezeigt ist, als Begleitung, auch in schweren Fällen.

Derzeit sind besonderes häufig Stärkung des Immunsystems, (Vorbeugung von) Erkältungen, sowie Angst durch die Corona-Pandemie als Beratungsanliegen im Vordergrund. Vor allem wenn die Sorgen um Ihre Gesundheit oder die Ihrer Angehörigen Sie nicht mehr schlafen lassen, und oder Sie auch tagsüber stark mit negativen Gedanken beschäftigt sind, kann dies Ihre Abwehr deutlich schwächen. Vor allem bei älteren Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund, die leere Geschäfte, Ausgangssperre und die Angst vor dem Ungewissen bereits erlebt haben, kann dies den Hintergrund für die jetzigen Beschwerden darstellen. Dies gilt vor allem, wenn die traumatischen Erlebnisse noch unverarbeitet sind, und weiter wirken.

Die Behandlung von Covid-19 Fällen kann lt Infektionsschutzgesetz durch Heilpraktiker nicht erfolgen, da es sich um eine meldepflichtige Erkrankung handelt. Sie können mich gerne kontaktieren, wenn Ihr Beratungsanliegen eine „normale“ Erkältung ist, Schwächezustand nach einer bereits durchgemachten Erkrankung, Unterstützung Ihres Organismus insgesamt, oder Sie Rat brauchen, welche ärztlich-homöopathischen KollegInnen Sie kontaktieren könnten im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2. Auch Beratung zur persönlichen Risikoabschätzung, zur Ernährung, oder auch zum Familienmanagment unter den derzeitigen Bedingungen können Inhalte sein.

Sonstige häufige Beratungsanliegen in der homöopathischen Praxis sind unter anderem:

Im Allgemeinen

  • akute Beschwerden, mit und ohne Fieber
  • wiederkehrende Infekte
  • geschwächte Abwehr, Immunsuppression, Immuninsuffizienz, Vorbeugung
  • Chronische Erkrankungen und deren Begleitphänomene, betreffend
    • Herz-Kreislauf, Blutdruck
    • Stoffwechsel , wie z.B. Diabetes
    • Nervensystem
    • Atmungsorgane, z.B.  Asthma
    • Immunsystem, Allergien, Autoimmunerkrankungen, z.B. Heuschnupfen; Entzündungen der Schilddrüse
  • Beschwerden des Verdauungsapparates, Magenschmerzen, Verstopfung usw., Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Besonderheiten bei veganer Ernährung
  • Beschwerdebilder des Bewegungsapparates, wie Nacken- , Rücken-, Knieschmerzen
  • andere chronische Schmerzzustände
  • Hormonelle Regulation, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahre
  • psychische Beschwerden, wie Übererregbarkeit, Ängste, Anpassungsstörung, chronische Erschöpfung, Depression
  • weitere Anliegen
  • aktuell: Furcht vor Corona, Sorgen die SARS-CoV-2-Pandemie betreffend

Bei Kindern

  • akute Infekte, Fieberzustände
  • häufig wiederkehrende Erkrankungen, erhöhte Infektneigung
  • allergische Phänomene; Ekzeme; Neurodermitis
  • Warzen
  • motorische, soziale, emotionale und intellektuelle Entwicklung; Schulprobleme
  • Schlaf
  • Einnässen
  • Eifersucht, Verhaltensauffälligkeiten, Ängste
  • und weitere Anliegen

Begleitung vor,  während und nach der Schwangerschaft

  • Kinderwunsch
  • Übelkeit und Erbrechen, Krämpfe, Rückenschmerzen
  • „harter Bauch“, Blutungsneigung
  • Ängste und Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände nach der Geburt
  • Stillen und eventuell dabei auftretende Probleme
  • optimaler Verlauf der Bindungsphase
  • andere Anliegen, auch den Partner betreffend